Japan2013 – 10: Okayama

Allgemeine Unternehmungen:
Kurashiki, Okayama Koraku-en Garden, Izakaya
Bis 12:30 Kurashiki
Dann Koraku-en
Ab 17:00 Izakaya

Kommentar von David:
Heute hatten wir mit dem Wetter mehr Glück. Um 09:30 trafen wir uns mit Leif im Bahnhof und wir hörten uns Leifs Vorschlag an, was wir unternehmen könnten. Interessanterweise stellte sich heraus, daß er die gleiche Idee hatte wie wir auch: Kurashiki

Nach dem wir uns dann in einer Bäckerei gestärkt hatten, ging es dann mit der Bahn nach Kurashiki, wo wir auf direktem Weg zum Kanal gingen. Der Kanal ist wirklich sehr schön gelegen inmitten von alten Häusern, die auf den Tourismus ausgelegt sind. Da wir zu diesem Zeitpunkt Sonnenwetter hatten, obwohl es sehr kalt war, konnten wir sehr schöne Aufnahmen von der Gegend machen. Leider ist diese Ecke nicht sehr groß, sodaß wir ein bißchen die Seitenstraßen erkundeten, um kurz danach nach Okayama zurückzufahren.

Dort angekommen ging es auf indirektem Weg zum Koraku-en Garten. Wir wollten eigentlich irgendwo einkehren und etwas essen, fanden aber nichts geeignetes. Erst nachdem wir den Garten besucht hatten, gegen 17:00 Uhr, suchten wir uns ein Izakaya zum Essen.

Der Garten ist auch zur Winterzeit einen oder zwei Blicke wert. Sehr gut gepflegt und mit viel Liebe zum Detail angelegt. Der See in der Mitte ist eine besondere Empfehlung, da er von jeder Seite anders aussieht.

Für mich endete der Abend recht früh gegen 20 Uhr im Hotelzimmer, da ich Hoppy und Shochu im Izakaya ausprobierte und feststellen mußte, daß nur Hoppy wenig Alkohol hat. Das Essen war auch ein Hightlight. Es ist wirklich spannend was man alles fritieren kann. Die Japaner stehen den Schotten da nicht wirklich nach.

 

Anzahl Bilder:
Videoaufnahmezeit:
Tagesmenu: Izakaya, Fritiertes Allerlei
modified by Alex

Kommentar von Alex:
Heute ab ich nicht beizusteuern ausser das es sehr kalt heute war. Koraku ist in den anderen Jahreszeiten ein besonderen Blick wert. Eine Übernachtung ist in Okayama nicht wirklich notwendig da man Kurashiki und Koraku in einen langen Tag ohn Probleme schaffen kann.

 

Anzahl Bilder:
Zurückgelegte Strecke zu Fuss: 14,3km +knapp 4km mit Leif

Read 263 times
[gallery_bank type=“individual“ format=“masonry“ title=“true“ desc=“false“ responsive=“true“ animation_effect=“lightSpeedIn“ album_title=“true“ album_id=“9″]
[gallery_bank type=“individual“ format=“masonry“ title=“true“ desc=“false“ responsive=“true“ animation_effect=“lightSpeedIn“ album_title=“true“ album_id=“8″]

Schreibe einen Kommentar