j2017-11-23 Tokyo => Germany

Aktivitäten:
Rückflug nach Deutschland

Kommentar von David:
Augrund der geplanten Rückreise, war die Nacht diesmal etwas kürzer und morgens ging es wie geplant schnell und zügig zum Flughafen, wo wir unsere Gepäck abgaben und uns auf den Weg durch die Sicherheitskontrolle machten, die diesmal deutlich länger dauerte als sonst, sodaß wir leider diesmal nicht sehr viel Zeit zum umschauen hatte. Wie wir im Sicherheitsbereich feststellen mußten, hätten wir diese lieber vorne im Terminal verbringen sollen. Die Auswahl, war doch sehr eingeschränkt, obwohl ich noch ein paar Sorten KitKat mit Alex kaufen konnte.

Um wenigstens die Lounge auszunutzen, ging es danach auch sofort in die ANA Lounge, die sich als gemütlich herausstellte und wir stärkten uns dort mit etwas zu trinken und zu Essen. Die Auswahl war zwar nicht wie in einem Restaurant, doch lecker und reichhaltig. Karaage, Curry, Reis, Misosuppe, Kartoffelecken, Salat, Onigiri, Sushi, etc.

Kurz vor dem Start des Boarding waren wir dann auch am Gate und warteten auf das Boarding. Da es doch noch dauerte, düste ich nochmal los und kaufte noch etwas für meinen Vater und meinen Bruder. Nikka Whiskey.

Der Flug selber verlief ohne größere Vorkommnisse. Ich kam dazu mir 3 Filme anzuschauen, von denen die ersten beiden auch von Alex gesehen wurden.

Gintama (2017) – IMDb

Orginalverfilmung des Mangas bzw. Anime. Außerirdische greifen Japan in der EDO Zeit an und gewinnen den Krieg, sodaß die Samurai sich neue Arbeit suchen müssen, da Schwerter verboten sind.

Uchiage hanabi, shita kara miru ka? Yoko kara miru ka? – IMDb

Schöne Verfilmung eines sehr alten japanischen Filmes aus 1993. Norimichi und seine Schulfreunde wollen herausfinden ob Feuerwerk flach oder rund ist. Doch dann muß sich Norimichi entscheiden für seine Freunde und seine Angebetete.

This Is Not What I Expected (2017) – IMDb

Ein sehr interessanter romantischer FIlm mit Takashi Kaneshiro und Dongyu Zhou. Tolpatschige Köchin trifft exzentrischen obsesziven Unternehmer, die nur eigentlich nur ihre Liebe zu gutem Essen verbindet.

Pünktliche Ankunft in München, wo wir schon wieder durch eine Sicherheitskontrolle und dann auch noch das Terminal wechseln mußten. Dann kam auch noch die Verspätung des Fliegers von Lufthansa hinzu. Jedoch kamen wir dann gesund in Hannover an.

Kommentar von Alex:

Wie bei jedem grossen Flug konnte ich vorher nicht richtig schlafen. Da packen zuvor war auch sehr umfangreich(ca 35kg) und angeschlagen mit leichter Erkältung fing der Tag morgen kurz vor 8Uhr an mit kleinen Frühstück und packen der noch notwendigen Utensilien. David wollte gerne noch den Zug vor 10Uhr nehmen den wir aber nicht mehr schaffen konnten, zwecks Schlepperei und aus checken aus dem Hotel.
Ca 9:45Uhr auf dem Weg zur Station Oshiage(nur ca 300-500m bis zum Bahngleis,ich mit Trolley Rucksack,2ten Rucksack am Trolley und eine Tüte voll Gepäck)
10:19Uhr fuhr der nächste Rapid zum Airport Haneda ein der auch recht leer noch war für japanisch Verhältnisse. Angekommen am Airport gleich ein Koffer Trolley geschnappt und schiebend weiter zum Checkin bei ANA. Sicherheitscheck und Immigration dauerte nur ca 30min. Nach einem kurzen Rundgang für DutyFree Zeugs ging es in den Lounge Bereich bei ANA um uns nochmal zu stärken.(ca11:45)
Fast pünktlich zum Boarding um 12:20Uhr musste David nochmal los um noch etwas jap. Whisky zu kaufen. 12:45Uhr war Abflug vorgesehen was auch fast pünktlich eingehalten wurde.
nach einem „kurzen Flug“ in der Premium Economy von ca 12h waren wir auch schon in München um auf unseren  Transferflug in die Heimat zu warten. Diese wurde nochmals verkürzt durch eine Passkontrolle in die EU und ein weiteren Sicherheitscheck. Dadurch wurden die knapp 90min Wartezeit auf knapp 30min verkürzt. Wäre da nicht die kleine Verspätung der LH Maschine wären wir 19:20Uhr zu Hause wurde das ganze nochmal um 20min verlängert weil es so schön war.
ALso wieder einmal nur knapp 18h unterwegs, und wieder zu Hause^^ Kurz ausgepackt und ab ins Bett  …

Zurückgelegte Strecke zu Fuss:
3km
Schritte

 

Tagesmenu:
ANA Lounge und ANA Flugessen.

Schreibe einen Kommentar