j2017-11-22 Tokyo

Aktivitäten:
Einkaufs Odysee in Tokyo  . . .

Kommentar von David:
Was tut man nicht für gute Freunde. Der Tag sollte eigentlich früh in Harajuku losgehen. Jedoch durch widrige Umstände landeten wir in einem Zug in die gegengesetzte Richtung, so daß wir 1 Stunde später in Harajuku ankamen, wo wir laut Internet eine großen DAISO finden sollten. Wie sich herausstellte, war dieses mit der kleinste DAISO, den wir bisher gesehen habe. Kleiner ist nur noch der in SOLAMACHI beim Sky Tree. Dann ging es nach Shibuya zu einem One Piece Store, der für Fans sehr viel Merchandiese vorrätig hielt. Da Alex leider nicht das vorfand was er suchte, entschied ich mich dazu Toyko Tower zu besuchen, da sich dort ein weiter Shop befindet. Aber auch dort hatte Alex kein Glück. Damit war schon der halbe Tag weg. Daher zurück ins Hotel. Ein bißchen packen und dann nach Kinchicho, wo sich der größte uns bekannte DAISO befindet. Dort fanden wir dann auch einige Dinge. Der Abend war eigentlich geplannt etwas zusammen Essen zu gehen, aber auch hier waren widrige Umstände am Werk, sodaß ich alleine nach Asakusa fuhr, kurz beim Don Quixote war und dann zurück zum Solamachi ging. Im Endeffekt aß ich leider ein Teriyaki Burger, was meiner Stimmung nicht wirklich half.

Zurückgelegte Strecke zu Fuss:
km
Schritte

Tagesmenu:
Supermarkt für Alex leider

Kommentar von Alex:
Einerseits natürlich notwendig, andererseits ein Fluch, das man noch soviel einzukaufen hat. Wenn ich etwas ändern möchte in Zukunft, dann noch am letzten Tag etwas einzukaufen. Ausserdem machte jetzt langsam meine Erkältung keinen Halt mehr so das ich doch recht angeschlagen von einen Ort zum nächsten taumelte. Leider hat auch das unseren Abend etwas „versauert“ weil wir eigentlich noch schön essen gehen wollten zum Abschluss. Das hätte ich wirklich gerne getan, aber mein Appetit hielt sich in Grenzen und verlangte nach sinvolles und möglichst ohne weitere Wegstrecken vom Hotel entfernt.

 

Zurückgelegte Strecke zu Fuss:
km
Schritte

 

Tagesmenu:
t

Schreibe einen Kommentar