j2017-11-17 Himeji => Tokyo

Aktivitäten:
Fahrt nach Tokyo, Ameyokocho, Kappabashi

Kommentar von David:
Um zeitlch früh in Tokyo anzukommen, sind wir diesmal früh aufgestanden, um auch das Frühstück im Toyoko einmal auszukosten. Mit Reis, Misosuppe, Tsukemono, Karaage, Brötchen, Salat und Croissants und einem deutschen Diätfruchnektar war das Frühstück sehr leicht und bekömmlich. Das nette Personal sorgte auch regelmässig für Nachschub.

Die Fahrt nach Tokyo war lang und leider kamen uns diesmal die Sitze doch etwas klein vor.

Angekommen in Shinagawa fuhren wir mit der Metro und einmal umsteigen nach Oshiage, um im Hotel einzuchecken, was auch problemlos klappte, da es schon fast 14 Uhr war und ich dieses schon angekündigt hatte. Diesmal hat man uns im obersten Geschoß des Gebäudes untergebracht, so daß die SIcht auf den Tokyo SkyTree diesmal um einiges schöner war.

Nachdem wir uns frisch gemacht hatten ging es nach Ueno, um den kombinierten Metro / Subway Pass für die nächsten Tage zu besorgen. Wir mußten leider feststellen, daß die Touristinformation vom letzten Jahr nicht mehr existiert und sich die Möglichkeit das Ticket zu kaufen nur noch im Metrobahnhof befande, den wir nach einem Spaziergang über Ameyoko und nach einer kleinen Odysse auch fanden.

Danach ging es nach Kappabashi, wo auch schon einige der Geschäfte geschlossen waren. Also kurz noch zum Don Quixote, um nach Kit Kat zu gucken und zum Solamichi, wo ich eigentlich mit Alex Sushi essen wollte, Leider war es gerade die Zeit, wo man in Schlange anstehen, mußte und so entschieden wir uns Alternative S zu wählen. S wie Supermarkt, der sich bei uns im Hotelgebäude im Erd- und Untergeschoß befindet. Hier kaufte ich 4 Äpfel und 6 Mandarinen (Mikan) für ca. 1.000 Yen ein.

Zurückgelegte Strecke zu Fuss:
km: 17,21
Schritte: 21.486

Tagesmenu:
t

Kommentar von Alex:
WIe gewohnt in Tokyo war die Fahrt wie immer etwas langwieriger als die anderen Fahrten wie auch der Tranfer ins Hotel. Da wir nichts genau geplant hatten lief so einiges nicht ganz gerade, was aber auch nicht verwunderlich war. Den Besuch in Kappabashi wiederholen wir an einen anderen Tag.

 

Zurückgelegte Strecke zu Fuss:
km
Schritte

 

Tagesmenu:
t

Schreibe einen Kommentar